Wie sie helfen können:

Jetzt spenden!
Jetzt Mitglied werden!
Jetzt spenden!

Das Bauprojekt

Wir sind stolz darauf, heute erste Fotos der Sekundarschule im Dschungel Oaxacas zeigen zu können! 

Der erste Teil des Schulgebäudes, die wichtigen ersten beiden Klassenzimmer, konnten inzwischen mit Hilfe der Gelder von Simply Smiles Deutschland fertig gestellt werden. So können die Schüler nun zum neuen Schuljahr in die neue Schule umziehen!

In den weiteren Schritten werden nun zeitnah die sanitären Einrichtungen gebaut, eine Stützwand, sowie eine solide Brücke, die das Gelände auch mit Fahrzeugen zugänglich macht. Diese Baumaßnahmen finanziert die Dachorganisation mit weiteren Spenden aus den USA. 

Für Simply Smiles Deutschland steht nun noch an, für eine bessere Ausstattung der Schule mit entsprechenden Möbeln, Schultafeln und Schulmaterial zu sorgen. Weitere Informationen tragen wir momentan noch detailliert zusammen. Mittelfristig ist auch geplant, weitere Klassenzimmer anzubauen. Das Schulgelände ist insgesamt 1 Hektar groß und bietet so genügend Platz für eine Erweiterung der Schule. 

Wir danken allen Mitgliedern, Spendern und Unterstützern, die dieses Schulbauprojekt möglich gemacht haben, für die tatkräftige Unterstützung!

Stand März 2013

Der Rohbau steht und das Dach ist auch gebaut!

 
 

Februar 2013

Derzeit wird der Rohbau der Sekundarschule erstellt.

Die Bilder zeigen Projektleiter Juan zusammen mit den Dorfbewohnern beim Verladen der Baumaterialien und bei der Errichtung des Rohbaus.

Stand Januar 2013

In den letzten Tagen wurde das Gelände genau vermessen und mit den Bauarbeiten begonnen. Geplant sind zunächst 2 große "Salas", damit die Kinder als erstes die Klassenzimmer nutzen können. Dieser Bau wird dann schrittweise erweitert. Baumaterialien wie Ziegel, Zement, Draht und Betonstahl wurden von dem Simply Smiles Mitarbeiter Juan in Oaxaca bereits gekauft und in das Dorf gebracht. Da nach den Vorkommnissen im November 2012 eine Sperrfrist für Volunteer-Einsätze bis Ende 2013 entschieden wurde, hat Simply Smiles nun für den Bau der Schule Javier engagiert, ein Bewohner des Dorfes Sta. Maria Tepexipana. Zusammen mit Projektleiter Juan wird er den Bau offiziell durchführen. Javier hatte schon in der Vergangenheit handwerkliches Geschick und Zuverlässigkeit bewiesen, als er am Bau des Simply Smiles Camps mitwirkte.Stand Januar 2013

 

Stand Oktober 2012

Einebnung des Geländes: Im Oktober ging es weiter mit der Einebnung des Geländes. Da die Gegend um Sta. Maria Tepexipana von steilen Hängen und bergigem Gelände geprägt ist, musste die Fläche, auf der die Schule gebaut werden soll, zunächst einmal eingeebnet werden. 

Wir mussten mit der Einebnung ein wenig länger als geplant warten, da starke Regenfälle, die in dieser Region oft vorkommen, für uns wichtige Zufahrtstraßen beschädigt bzw. teilweise weggespült hatten. 

Aber als die die Straßen wieder befahrbar waren, konnte auch ein Bagger in die Region gebracht werden, mit dem unsere Helfer in den letzten Wochen das Land geebnet haben.  

In der Zeit hatten die mexikanischen Behörden uns darüber hinaus angewiesen, weitere, bis dahin unbekannte Dokumente nachzureichen. 

Aber das ist nun einmal Mexiko, so schön und gleichzeitig so aufregend, mit all seinen kulturellen, geographischen und klimatischen Herausforderungen!

Auch die Dokumente sind zwischenzeitlich eingereicht und genehmigt - und der Bau der Sekundarschule geht weiter.

 
 

Sommer 2012: Das Schulbau-Projekt startet!

Als ersten Schritt des Projektes hat im Sommer eine Gruppe Freiwilligenhelfer das Gelände von der intensiven Dschungel-Vegetation befreit. Dabei war die einheimische Bevölkerung eine große Hilfe, da sie sich am Besten mit den örtlichen Gegebenheiten auskennt.